Katzendame Cleo

So wurde sie gefunden:

In einem äußerst schlechten Zustand in Rodde, einem Stadtteil von Rheine.

Ganz allein und zurückgelassen, nur der "liebe Gott" weiß, wie lange sie schon unterwegs war.

 

Eine Mitarbeiterin der Katzenhilfe hat sie gesehen und sofort Alarm geschlagen - mit Recht!


Die Geschichte von Cleo:

Tag 1 beim Tierarzt: 25.6.2018

Total ausgetrocknet, stark verschnupft, die Augen verschleimt und das Fell voll von Flöhen und Parasiten.

Sie hatte hochgradig Katzenschnupfen, atmete hörbar und hatte keine Stimme, saß völlig apathisch in der Transportbox.

Sie hat keine Zähne am vorderen Unterkiefer und war voll mit Würmern... 

Ihr Körpergewicht: NUR 2,05kg !!

 

Und die traurige Diagnose: Cleo hat FiV, was so viel heißt wie "Felines Immundefizienz-Virus". Dieser Virus löst bei Katzen eine Immunschwächekrankheit aus, vergleichbar mit HIV beim Menschen.

Dieser FiV-Virus ist jedoch nicht auf Menschen übertragbar.


Erster Tag in der Pflegestelle: 29.6.2018

Sie hat sich anfangs sehr ruhig gezeigt, hat sehr viel geschlafen.

Laut Tierarzt ist sie schon eine ältere Katze.

Sie ist nicht kastriert und hatte starken Katzenschnupfen.

Es wurden ihr jede Menge Medikamente verschrieben, z.B. Schleimlöser für die Atemwege, Entzündungshemmer, Augensalbe usw., unter anderem auch Antibiotika gegen den Katzenschnupfen, wovon sie allerdings Durchfall bekam.

Hier sind wir dann auf ein homöopathisches Mittel ausgewichen, was sie besser vertragen hat.

 

 

 

 


Eine Woche ist vergangen ...

Cleo schlief sehr sehr viel. Wahrscheinlich hatte sie eine Menge (ruhigen) Schlaf nachzuholen.

Zwischendurch zeigte sie sich neugierig, aber verbrachte den Großteil ihres Tages in ihrer Kratzbaum-Höhle.

 

Mittlerweile wog sie aber schon 2,6kg!

 

Sie entwickelte sich von Tag zu Tag besser. Das Fell wird regelmäßig gekämmt und sieht nicht mehr so struppig aus wie zu Anfang.

 

Sie bekommt weiterhin spezielles Futter, was reich an Kalorien ist, damit sie auf das Wunschgewicht von etwa 3kg kommt.

 

Etwa drei Wochen später:

Cleo wurde in der Zwischenzeit kastriert. (Nachdem Sie kurz vorher tatsächlich rollig wurde, was ja dafür spricht, dass ihre Lebensgeister wieder erweckt wurden :D)

 

Sie ist nun aufgeweckt wie noch nie, spielt total gerne mit ihrem Ball, wo sie doch vorher nie etwas fürs Spielen übrig hatte.

Sie jagd den Ball quer durch die Wohnung, lässt sich gerne kämmen und streicheln, und ist totaaaal lieb.

Einen Monat nach ihrer Rettung: 26.7.2018

Beim letzten Wiegetag hatte Cleo nun schon satte 2,88kg !

Sie hat sich wunderbar entwickelt und blüht richtig auf. Sie spielt sehr gerne mit ihrem Spielzeug und kommt gerne kuscheln =) Vor allem mag sie es gerne, am Bauch gekrault zu werden.

Einige Eindrücke aus den letzten Wochen:


Und hier noch ein paar Videos: