Bounty ist eine sogenannte Glückskatze; aber Glück hatte sie erst, als sie nach langer Zeit "auf der Strasse" von einer Pflegestelle des Vereins aufgenommen wurde. Über TASSO konnte man erfahren: 2 Jahre ist es her, als sie ihrem Besitzer -wie auch immer- abhanden kam. Nun hat er sich einen Hund angeschafft und seine Katze ist nicht mehr erwünscht.
Bounty zeigt sich als eine eher ruhige Katze, die es auch ganz gemütlich liebt.
Sobald man sich ihr nähert, hört man lautes Schnurren, sie wälzt sich auf den Rücken (auch in ihrer Höhle ) und wartet auf ausgiebiges Kraulen und Schmusen. Sie braucht keine Artgenossen für ihr glückliches Katzenleben; ihre Menschen sind dieser Katze umso wichtiger.
Der Tierarzt schätzt, dass sie 2014 / 2015 geboren wurde. Bounty ist kastriert, gechipt und geimpft.
Wer Bounty erleben möchte, meldet sich bei der Pflegestelle:
Ulrike Steimel   05973-909584

 

Eddy , Honey & Sally

Die Katzen Eddy, Honey und Sally sind Geschwister. Sie wurden von ihrer früheren Besitzerin der Katzenhilfe Rheine zur Kastration übergeben und danach nicht wieder zurückgenommen. Alle drei Katzen waren sehr verstört und es hat einige Zeit gedauert, bis sie sich in ihre neue Situation eingefunden haben. Ganz langsam haben sie Vertrauen zu ihrer Pflegemutter aufgebaut.

Sie sind entwurmt, geimpft und haben die 1. Impfung gegen Katzenschnupfen und –seuche. Das Geburtsdatum wurde auf den 01.10.2016 geschätzt.

Einen Besuchstermin gibt es über Ulrike Steimel, Tel. 05973/909584

 

Findus

 
Als Findus an einem heissen Sommertag gefunden wurde, war er mehr tot als lebendig:
fast verhungert, dehydriert, voller Parasiten - er konnte sich im wahrsten Sinne des Wortes
nicht mehr auf den Beinen halten. Das Fell war so spärlich, dass man überall bis auf die Haut sehen
konnte. Bei der tierärztlichen Untersuchung wurde dann auch noch Leukose festgestellt.
Dann, nach 6 Monaten, hat Findus sich zu einem stattlichen Kater entwickelt, zutraulich und verspielt.
Jetzt geht es ihm gut. Kastration, Zahn-Op. und Impfungen hat er gut überstanden.
Findus lebt in einer Pflegestelle.
Für ihn wird ein Tierfreund gesucht, der Erfahrung und Zeit hat, sich mit ihm zu beschäftigen.
Beim Spielen ist Findus nicht gerade zimperlich, und man bekommt schonmal seine Krallen und Zähne zu spüren. Aber er liebt seine Menschen über alles und ist ein ganz pfiffiges Kerlchen!
Wegen seiner für Katzen ansteckenden Krankheit, darf er keinen Freigang haben; deshalb sollte ein
gesicherter Balkon, wie jetzt in der Pflegestelle oder Terrasse/ Garten in seinem Zuhause sein.
Findus liebt es draussen zu beobachten, zu spielen und zu schlafen.
Wer hat ein grosses Herz für diesen Kater, der schon viel Schlimmes erlebt hat, und der es in seinem
vielleicht nicht so langem Leben doch richtig schön haben soll?
Besuchen kann man Findus in seiner Pflegestelle . Termin über Ulrike Steimel  05973-909584

 

 

 

Jule

 

 

Jule ist eine ruhige, zufriedene und ausgeglichene Katze. Sie lebt in der Pflegestelle mit mehreren Artgenossen und einem Hund friedlich zusammen. Das Schmusen mit ihren Menschen ist für Jule ganz wichtig. Sie ist Anfang August 2016 geboren, geimpft, kastriert und gekennzeichnet. Bisher kennt sie nur die Wohnungshaltung mit einem gesicherten Freilauf. Dort beobachtet sie gerne das Geschehen im Garten. Nähere Information und einen Besuchstermin gibt es über:

Doris Bringe, Tel. 05971/3410

 

 

Leila und Luna


Leila und Luna -
es ist nicht zu übersehen: die beiden Schwestern lieben sich!
Anfang Juni 017 tauchten sie zusammen mit ihrer Mutter auf einem Schrottplatz in Elte auf;
nicht verwunderlich, denn dort hat die Katzenhilfe eine Futterstelle für Streuner eingerichtet,
die vom Verein kastriert wurden. Auch diese Katzenmutter suchte Sicherheit für sich und ihre Welpen.
Die Kleinen wurden von einer Pflegestelle aufgenommen, die Kätzin kastriert und darf dort weiter
in Sicherheit leben.Es wäre schön, wenn Leila und Luna ein gemeinsames Zuhause finden würden - muss aber nicht sein wenn sie nach der Eingewöhnung Freigang bekommen können oder ein Artgenosse in der neuen Familie auf einen Spielkameraden wartet. Die Pflegestelle weiss nur Gutes von den Beiden zu berichten; sie verstehen sich auch mit ihren erwachsenen Artgenossen in ihrem Übergangszuhause.
Leila unde Luna wurden Anfang Juni 017 geboren, sind kastriert, gekennz. und geimpft.
Putzmunter und fidel bringen sie ganz sicher Freude in ihre neue Familie!
Wer sie kennenlernen möchte, macht einen Termin über Ulrike Steimel   05973-909584


 

Bibi

Die schöne Bibi hatte es bisher nicht einfach. Sie lebte mit anderen Katzen und einem Kleinkind zusammen und kam mit beiden nicht klar. In der Pflegestelle lebt sie jetzt alleine und blüht förmlich auf. Sie ist eine ganz liebenswerte, schmusige Katze. Bibi ist am 1.1.2014 geboren, geimpft, kastriert und gekennzeichnet. Sie möchte im neuen Zuhause als Einzelprinzessin verwöhnt und geliebt werden. Zum Glücklichsein braucht sie nach einer Eingewöhnungszeit kleine Spaziergänge in einer ruhigen Wohngegend.

Wer die liebe Bibi kennen lernen möchte, bekommt nähere Information und einen Besuchstermin über:

Melanie Kreuter, Tel. 05971/8030656 – mobil: 0151 400 85 787

 

Tweety


Tweety ist eine liebenswerte,  anhängliche junge  Katze, die leider nicht so gut mit ihren
Artgenossen auskommt. Sie möchte bei allem dabeisein und liebt es wenn ihre Menschen sich viel mit ihr beschäftigten und spielen. Das merkt man ganz deutlich auch dann, wenn sie im Garten auf Bäume klettert und rumstromert; auch das ist für sie am Schönsten, wenn die anderen Katzen sie in Ruhe lassen.
Sonst hält Tweety sich dann lieber im Haus bei ihren Menschen auf. Bei Fremden ist sie anfänglich etwas scheu - da braucht sie ihre Zeit, um Vertrauen aufzubauen. Für diese hübsche 3-farbige Katze wäre ein Zuhause ohne andere Katzen, aber mit Freigang bei ruhigen Menschen optimal.
Tweety ist Mitte 2016 geboren, kastriert, gekennzeichnet und geimpft.
Pflegestelle :  Veronika Draijer 05971 3986


 

Babsi........... Nero . Nelly . Tienchen

Babsi kam hoch tragend in eine unserer Pflegestellen, wo sie kurze Zeit später fünf schwarze Babys bekam. Diese hat sie liebevoll großgezogen und möchte nun wieder ihr eigenes Leben genießen. Sie wurde im Mai 2016 geboren und ist inzwischen kastriert, geimpft und gekennzeichnet. Babsi ist völlig unkompliziert und möchte nach einer Eingewöhnungszeit kleine Spaziergänge in einer ruhigen Wohngegend unternehmen.

Ihre Kinder Nelly, Nero und Tienchen sind putzmunter und verspielt. Sie sind auf der Suche nach einer lieben Familie, die ihren Alltag mit dem Charme dieser Kätzchen bereichern möchte. Zwei Geschwister haben bereits ihre Familie gefunden. Die drei Kitten Nelly , Nero und Tienchen sind gut sozialisiert und leben mit älteren Katzen und dem Familienhund in der Pflegestelle zusammen.

Über das gemeinsame Spiel finden alle schnell Kontakt zu neuen Menschen. Die Kleinen sind am 22. Juli 2017 geboren, sie sind entwurmt, geimpft, kastriert und gekennzeichnet.

Wer  diese liebenswerten Samtpfötchen kennen lernen möchte, meldet sich bei der Pflegestelle:

Monika Harmes-Werning, Tel. 05971 8028739

 

 

 

 

 

Finn

Finn  wurde im Juli 2015 geboren und liebevoll von der Mutter gemeinsam mit 3 weiteren Geschwistern aufgezogen. Sie wurden von einer Pflegestelle der Katzenhilfe übernommen.  

Finn ist gut sozialisiert und lebt mit anderen Katzen und einem Hund zusammen. Inzwischen hat er sich zu einem ausgewachsenen Kater entwickelt, der seinen Freigang liebt. Er mag das Spielen mit seinen Menschen ebenso wie das Toben und Raufen mit den anderen Katzen. Auch ist er ein guter Mäusefänger. Für Finn wird ein Zuhause mit Freilauf und gerne mit einem Katerkumpel gesucht.

Er ist geimpft, kastriert und gekennzeichnet.

Weitere Informationen und einen Besuchstermin über die Pflegestelle:

Monika Harmes-Werning, Tel. 05971- 8028739 

 

 Phoebe

 

Phoebe ist ein verschmustes Katzenmädchen. Sie wurde im Juli 2015 geboren und von der Mutter liebevoll aufgezogen. In der Pflegestelle zeigt sich, daß Phoebe intensiven Kontakt zu ihren Menschen braucht. Sie freut sich über jede Zuwendung – schmusen und spielen, das ist ganz wichtig für sie. Zurzeit lebt sie mit mehren Katzen und dem Familienhund friedlich zusammen. Besonders liebt sie den katzensicheren Garten. Deshalb sollte Phoebe im neuen Zuhause die Möglichkeit für kleine Spaziergänge an der frischen Luft haben. Schön wäre auch ein Spielkumpel, denn sie ist anderen Katzen gegenüber sehr sozial eingestellt. Phoebe ist geimpft, kastriert und gekennzeichnet. Wer diese liebenswerte Katze kennen lernen möchte, bekommt einen Besuchstermin über:  

Monika Harmes-Werning, Tel. 05971/8028739 

 

 

Mathilda

Mathilda ist im April 2016 geboren und kann geimpft und kastriert in ihr neues Zuhause einziehen. Entweder mit ihrem
Kumpel Pünktchen oder als Zweitkatze zu einem Katzenmädchen. Mathilda ist sehr neugierig und aufgeweckt und bei den Menschen, die sie kennt, verschmust und verspielt.  Schön wäre ein großer Garten, damit sie nach einer angemessenen Eingewöhnungszeit Freigang bekommen kann.  
Vorab Information über: Ulrike Steimel  05973/909584

 

Pünktchen und Anton

 

Die Kater Pünktchen und Anton stammen aus der großen Kastrationsaktion in Mesum, wo die Katzenhilfe 12 Welpen retten konnte. Die anfängliche Menschenscheu haben sie inzwischen abgelegt und zu ihren vertrauten Menschen in der Pflegestelle Vertrauen aufgebaut. Sie haben sich zu netten, verspielten jungen Katerchen entwickelt – fremden Menschen gegenüber reagieren sie etwas vorsichtig; sind allerdings mit Leckerchen schnell zu bestechen. Pünktchen und Anton sind im April 2016 geboren und ziehen kastriert und geimpft in ihr neues Zuhause. Für sie werden Menschen gesucht, die im Anfang sehr geduldig und liebevoll mit ihnen umgehen und sie nicht bedrängen. Sie wünschen sich ein Zuhause in einer ruhigen Wohngegend, wo sie nach einer Eingewöhnungszeit kleine Spaziergänge unternehmen können.

Pünktchen und Anton könnten auch mit Flöckchen oder Mathilda, einem ihrer Spielgefährten aus der gleichen Pflegestelle, vermittelt werden.

Vorab Information über: Ulrike Steimel, Tel. 05973/909584

 

Sissy und Punky


Sissy und Punky kennen sich seit Babytagen, da waren sie gerade etwa 6 Wochen alt.
Sissy (schwarz), ein Fundbaby aus St.Arnold und Punky, dessen Mutter hochträchtig vom Verein aufgenommen wurde
und in der Pflegestelle ihre Kleinen bekam, sind seitdem wirklich unzertrennlich.
Darum möchte die Pflegestelle die Kater auch am Allerliebsten zusammen in ihr neues
Zuhause vermitteln - ist aber nicht absolute Bedingung!
Sie leben zusammen mit erwachsenen Katzen und kleinen Kindern, haben bereits Freigang.
Die super verschmusten Stubentiger wurden Mitte Mai 2016 geboren, sind kastriert, gekennzeichnet und geimpft.
Besuchstermin über Ulrike Steimel 05973-909584

 

Billy

 

Der kleine Kater Billy, geboren ca. April 2015, lebte bisher nur draußen. Im Februar 2016 kam er in eine unserer Pflegestellen, wo er sich nach kurzer Zeit eingewöhnt hat. Anfangs war er noch scheu, doch nun läßt er sich bereits kurz auf den Arm nehmen. Er genießt die Streicheleinheiten seiner vertrauten Menschen und schnurrt dabei ununterbrochen. Billy ist ein liebenswerter Kater, der mit seinem Charme jeden berührt. Er spielt und tobt mit allen Katzen und hat auch den Hund "erzogen".

Billy wünscht sich ein Zuhause mit ruhigen Menschen und mindestens einer Katze als Spielkamerad und Freilauf in einem gesicherten Garten.

Weitere Informationen und einen Besuchstermin erhalten Sie bei Monika Harmes-Werning, Tel. 05971/8028739 

Vermittlungshilfe: Private Notfälle

Brutus & Spike

Die beiden Katzen Brutus (Kater) und Spike (Katze) stammen aus einem Wurf und sind im September 2003 geboren.

In meiner Obhut befinden Sie sich seit rund 10 Jahren. Es sind normale Hauskatzen und sie sind nicht besonders groß. Sie sind seit je her reine Wohnungskatzen und ich glaube auch nicht, dass Spike sich an ein "Draußen" gewöhnen würde. Sie ist sehr vorsichtig , etwas orientierungslos und nicht sehr geschickt (sie
war die letzte im Wurf). Beide sind sehr verschmust, ruhig und gerade Brutus auch sehr anhänglich. Er sucht immer die Nähe zu Menschen um zu schmusen oder sich streicheln zu lassen. Beide sind sehr unkompliziert und es gewohnt immer einen vollen Napf zu haben ohne sich zu überfressen.
Ich würde mich auch weiterhin verpflichted sehen bei Problemen mit Tierarztkosten zu unterstützen.

Näheres unter: 

Tel.: 0179/6747806

Email: fabian.fanselow@web.de

Ich rufe zurück, falls ich arbeitsbedingt gerade nicht ans Telefon gehen kann.

Madam Mim , Flo , & Merlin


Die grau getigerte Katze Madam Mim und fanden wir ausgesetzt im Wald in einer Schachtel im Alter von gerade mal 10 Wochen. Inzwischen ist sie 5 Jahre alt, total verspielt und verschmust. 
Sie ist kastriert, gechipt, geimpft und entwurmt. 
Ihr Partner ist.... 
Der schwarz-weiße Kater Flo. Ihn retteten wir mit 6 Monaten aus dem Tierheim, damit Madam Mim nicht so alleine ist. Inzwischen ist er 4 Jahre alt. Auch er ist kastriert, gechipt, geimpft und entwurmt. 
Flo ist verspielt, ein kleiner Jäger und fackelt nicht lange mit seiner Beute. 
Schmusen und auf den Arm nehmen mag er nicht besonders. Aber er kommt zwischendurch an und fragt nett nach, ob man ihn streichelt. 
Beide sind Hundefreunde! 
Was sie nicht kennen, ist der Freilauf. 
Sie kennen nur den gesicherten Balkon. Bin mir aber sicher, das sie sich auf ein neues Abenteuer "draussen in der Wildnis " freuen würden- so lange sie immer wieder zurück ins Haus dürfen. 
Uns liegt es sehr am Herzen, sie in gute und liebevolle Hände zu geben, wo es ihnen an nichts fehlt und sie als Pärchen zusammen sein dürfen. 
Unser Merlin ist 10 Jahre alt, kastriert, gechipt, geimpft und entwurmt.
Ihn fanden wir, mit gerade mal 6 Wochen ausgesetzt im Rinnstein in Rheine.
Liebevoll aufgepäppelt fand er bei uns und unserem Hund eine Familie.
Merlin ist sehr, sehr scheu. Hat er aber erst einmal Vertrauen gefasst, ist er der liebevollste Schmusekater den man haben kann. Er braucht viel Körperkontakt, Liebe und Zuwendung.
Merlin liebt Hunde, aber keine weitere Katzen.
Leider leidet er unter einem defekten Mageneingang. Das heisst, er kann nur kleine Mahlzeiten zu sich nehmen und auch nur Nassfutter, sonst erbricht er sehr schnell.
Er sollte daher mehrmals am Tag gefüttert werden (am liebsten Rind; -) )
Merlin ist eine reine Hauskatze und kein Freigänger. Er würde keine Woche draussen überleben, denn er hat das Jagen nie gelernt und ist abhängig vom Menschen. 
Mir tut es in der Seele weh sie abzugeben. Aber aus gesundheitlichen Gründen muss es leider sein.

Nähere Infos über: Sabine van der Velde, Tel. 0159 022 13309