Hofkatzen

Suche nach Hofstellen, Reitplätzen, Kotten oder Bauernhöfen

 

Unsere Hofkatzen brauchen ein Zuhause, in dem sie einfach Katze sein können.

 

Viel muss es nicht bieten:

Ein geschützter Rückzugsort zum Schlafen – da tut es eine Scheune, ein Schuppen oder eine Katzenbox – regelmäßige Mahlzeiten und Platz zum Toben reichen aus. Vielleicht auch ein paar Streicheleinheiten. Dafür geben sie viel zurück, denn sie halten die Umgebung „sauber“: Gut ernährte Hofkatzen sind passionierte Mäusefänger – ein Segen für Landwirte!

Warum sind diese Katzen keine Schmusetiger? Haben Katzen im Welpenalter keinen Kontakt zu Menschen, fehlt ihnen das Grundvertrauen. Anfassen mögen sie nur bedingt, plötzliche Geräusche machen ihnen Angst. Viele dieser Katzen stammen von aufgegebenen Bauernhöfen oder sind die Nachkommen ausgesetzter, unkastrierter Streunerkatzen.

Diese Katzen werden vorab tierärztlich untersucht, kastriert und gechippt und dann warten sie auf ein Zuhause, Geborgenheit, einen Menschen, der sich um sie kümmert, der sie versorgt und ihnen seine Liebe schenkt.

 

Wir stellen ihnen ein Gehege, wo sich die Katzen an ihre neue Umgebung, Menschen und Geräusche gewöhnen können.

 

Möchten Sie unsere Freigängerkatzen adoptieren, rufen Sie uns einfach an und hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten auf dem Anrufbeantworter.

 

Die Katzenhilfe Rheine sucht ganz dringend Plätze für diese Katzen die sonst keine Chance haben und im Tierheim total unglücklich sind!

 

Das ist ihre große Chance.